Online Marketing für Ärzte

mit System automatisiert zu mehr Wunsch-Patienten

ONLINE PRAXISMARKETING

Online Praxismarketing richtet sich an niedergelassene Mediziner/innen, die mehr von ihrer beruflichen Tätigkeit erwarten, als den Durchschnitt.

Unsere Welt ist heute digitalisiert und vernetzt. Dadurch verlagern sich Märkte, Kunden und Dienstleistungen zunehmend ins Netz.
Die Art der Informationsbeschaffung sowie der Zugang zu Informationen jedweder Art, findet heute online statt.

Das ist im Gesundheitswesen nicht anders. Patienten suchen heute ihren Arzt oder Gesundheitsleistungen in zunehmendem Maße im Internet. Bereits über 80% aller Internet-User haben dort schonmal nach einem Arzt gesucht oder sich über Gesundheitsthemen informiert.
Dadurch ergeben sich gerade jetzt gigantische Märkte und Möglichkeiten jenseits der klassischen Offline-Welt.

Auch Sie als Mediziner können sich dieser Entwicklung nicht entziehen. Sie können Sie jedoch als große Chance begreifen. Eine Chance, Ihre Praxis / Ihr Unternehmen fit für die Zukunft zu machen und die enormen Möglichkeiten der Digitalisierung für sich zu nutzen.
Automatisierung von zeitraubenden und ressourcen-verschlingenden Prozessen, die Gewinnung neuer Patienten über das Internet, langfristige Patientenbindung und sogar die Entwicklung und Etablierung als „Marke“, sind nur einige Dinge, die Sie nutzen können.

Sie können die Digitalisierung verfluchen, oder von ihr profitieren. Das Stichwort hier lautet: Online Praxismarketing.

-> Die Zukunft liegt im Netz.

 

Dürfen Sie als Arzt überhaupt Praxismarketing betreiben?

Die ganz klare Antwort: Ja!

Sie müssen es sogar.

Lassen Sie mich das anhand der freien Arztwahl erklären:

Ein Patient ist krank oder hat das Bedürfnis nach einer Gesundheitsleistung. Er muss sich nun entscheiden, wie und von wem er sich beraten oder behandeln lassen will.
Die Auswahl an Ärzten in Deutschland ist groß. Für welchen Mediziner entscheidet er sich?
Er wird eine gewisse Zeit lang suchen und Vergleiche anstellen und sich dann für einen Arzt entscheiden. In der Regel entscheidet er sich für denjenigen, der entweder die meisten und besten Empfehlung hat, einen guten „Ruf“ oder/und das größte Vertrauen genießt oder sympathisch wirkt. Außerdem entscheidet er sich nicht alleine für den Arzt, auch das Team, die Praxis an sich, die Erreichbarkeit, die Wartezeit, etc. spielen eine große Rolle. Das meiste davon können Sie aktiv beeinflussen.

Hier stellt sich nun folgende Frage: Wenn ein Patient (bei freier Arztwahl) eine Entscheidung treffen soll, braucht er Informationen. Doch wie soll er diese Informationen bekommen, wenn Ärzte ihre Vorzüge nicht nach außen tragen dürfen?
Sie müssen also Wert für den Patienten schaffen und diesen Wert anschließend nach außen kommunizieren.

Entscheidend ist: Sie müssen es nach außen kommunizieren!
Und damit sind Sie mitten im Thema.

-> Sie MÜSSEN Online Praxismarketing betreiben, um den Wert für den Patienten zu vermitteln.

 

Online Marketing vs. „Werbung“

Zunächst möchte ich mit einem großen Missverständnis aufräumen.

Marketing und Werbung ist nicht dasselbe. Werbung ist das, was aus dem Marketing (als einem von vielen Schritten) resultiert. Marketing ist ein systemübergreifendes Vorhaben.

Viele Menschen setzen diese zwei Begriffe gleich, doch Marketing ist viel mehr. Es zieht sich durch fast alle Geschäftsbereiche und folgt einem großen Ziel:

Wert für den Patienten zu schaffen und diesen Wert anschließend zu kommunizieren.

Online Praxismarketing liefert dazu die Techniken, wie Sie Ihre Stärken identifizieren und sich genau auf die Patientengruppe konzentrieren, der Sie den größten Nutzen stiften können.
Ferner liefert Online Praxismarketing Ihnen die Kenntnisse über Faktoren, die den eben angesprochenen Entscheidungsprozess Ihrer potentiellen Patienten beeinflussen. Dieser Entscheidungsprozess ist dem „Kaufprozess“ eines Konsumproduktes sehr ähnlich. Denn auch hier haben wir ein Bedürfnis und oft die Wahl zwischen verschiedenen Produkten. In der Regel greifen hier die selben Mechanismen.
Online Marketing für Ärzte gibt Ihnen das Handwerkszeug, wie Sie den Nutzen Ihrer Patienten über die eigentliche Behandlung hinaus erhöhen und sie damit zufrieden stellen. Das ist Patientenbindung. Ein zufriedener Patient, der sich wohl und verstanden fühlt, kommt immer wieder.

Er empfiehlt Sie weiter!

Darüber hinaus bietet Ihnen die richtige Marketing-Strategie die Methoden, mit denen Sie die Welt wissen lassen können, dass es Sie und Ihre Behandlung gibt. Das ist der Anfang jedes „Kaufprozesses“.
Online Marketing besteht (grob) aus 4 Säulen:

  1. Auffindbarkeit erhöhen
  2. neue Kunden gewinnen
  3. bestehende Kunden binden
  4. Umsatz steigern

Wenn Sie diese Klaviatur des Online Marketing beherrschen, können Sie und Ihre Patienten gleichermaßen davon profitieren. Sie sind in der Lage Ihre Stärken, mit denen Sie sich von Ihren Kollegen unterscheiden, herauszustellen und damit bei den Patienten zu punkten, die genau diesen Unterschied zu schätzen wissen. Und Sie sichern und steigern den wirtschaftlichen Erfolg Ihrer Praxis. Zusätzlich lässt sich vieles im Online Marketing automatisieren. Klassische „Kundenakquise“ oder „Verkaufsgespräche“ laufen, wenn sie einmal aufgesetzt wurden, automatisch für jeden Besucher aufs Neue ab – Ohne Ihr weiteres Zutun.
Online Marketing für Ärzte kann Ihnen somit nicht nur neue Patienten bringen, sondern Ihnen auch stellenweise das wiedergeben, was für uns alle am wertvollsten ist: Zeit!

-> Identifizieren Sie Ihre Stärken! Schaffen Sie Wert für den Patienten! Kommunizieren Sie
beides nach außen!

 
Quellen: statista.de/jameda.de
 

Kostenlosen Online Marketing Insider-Report anfordern!